Selbstfahrer-Rundreisen - USA - Der Westen

Sehenswürdigkeiten der Westküste der USA

Es ist der ultimative Traum von Freiheit und Abenteuerlust – eine Selbstfahrer-Rundreise zu den schönsten Zielen im Golden State und weiteren Staaten im Westen der USA. Allein in Kalifornien leben 38 Millionen Menschen, daher ist es der bevölkerungsreichste Staat der USA und es gibt absolut keinen Mangel an Dingen, die es dort zu sehen und zu erleben gilt!

 Selbstfahrer-Rundreise im Westen der USA


Westcoast-Highlights


Los Angeles (Kalifornien)


Hollywood-Glamour hautnah, bezaubernde Strände und ein internationales Flair – Los Angeles ist eine vielfältige und weitläufige Stadt! Moderne Entwicklungen und multikulturelle Einflüsse spiegeln sich in der Atmosphäre und Architektur überall in der Stadt wider. Die Stadt ist so gigantisch, dass Sie auf jeden Fall genügend Zeit einplanen sollten. Es empfiehlt sich auch, vorab bereits zu überlegen, wohin die Selbstfahrer-Rundreise gehen soll innerhalb LA’s.
Als Zentrum der amerikanischen Film- und Fernsehbranche befinden sich unweit des legendären Hollywood-Schriftzuges namhafte Film-Studios wie Paramount Picture, Universal oder Warner Brothers. Auf dem Hollywood Boulevard im TCL Chinese Theatre befinden sich die weit über die Landesgrenzen hinaus bekannten Hand- und Fußabdrücke berühmter Schauspieler verewigt. Spätestens bei einem Spaziergang über den berühmten Hollywood Walk of Fame erlebt man, wie gigantisch diese Stadt ist, denn dieser erstreckt sich über 15 Häuserblöcke zu beiden Seiten des Hollywood Boulevard, von Osten nach Westen.




Las Vegas (Nevada)


Der Anblick der Stadt ist beim ersten Eindruck wahnsinnig beeindruckend, insbesondere wenn man vorab stundenlang durch die kargen Landschaften der Mojave Wüste gefahren ist, bevor es über eine Bergkette geht und man von oben auf Las Vegas herab schaut. Umgeben von Wüste und Bergen wirkt dieser Eindruck erst mal sehr unwirklich. Ein wirklich besonderer Moment!
„Was in Vegas passiert, bleibt in Vegas!“ Warum sich gerade dieser Spruch in den letzten Jahren etabliert hat, versteht man sofort, sobald man sich auf den Strip begibt. Die glitzernde Stadt, mitten in der Wüste Nevadas, hat einiges mehr zu bieten als Casinos, Stripclubs und verdunkelte Limousinen. Begeben Sie sich auf die Spuren Frank Sinatras und Elvis oder erkunden Sie die atemberaubende Landschaft rund um Las Vegas, der alten Goldgräber-Stadt. Auch die spektakulären Shows sind weit über die Grenzen der Stadt bekannt und bringen ein wenig Glamour in Ihren Selbstfahrer-Rundreisen Tagesablauf. In dieser Stadt scheinen ganz eigene Gesetze zu gelten, daher hebt sich Las Vegas auch ganz klar von allen anderen Städten in den USA ab und macht einen Besuch unverzichtbar.


Unser Selbstfahrer-Rundreisen-Experten-Tipp:
Sind Sie ein Feinschmecker? Dann sind Sie hier genau richtig, denn das Essen in Las Vegas ist erstklassisch. Weltberühmte Köche haben sich entschieden, hier in Las Vegas zu kochen und ihre Restaurants bieten Köstlichkeiten für jeden Geschmack.  




San Francisco (Kalifornien)


Die Stadt ist ein bunter Mix aus Kulturen, Farben und Geschichte mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten, wie z.B. dem Viertel Fisherman’s Wharf mit seinen Cafés, Kneipen und Restaurants. Der Pier 39, ein Teil von Fisherman's Wharf, ist ein ganzjähriger Rummel mit Souvenir-Läden, Fahrgeschäften und Restaurants. Erkunden Sie den Financial District (Transamerica Pyramid), Union Square, Chinatown und natürlich die weltbekannte Golden Gate Brücke, über die Sie nach Sausalito gelangen.




San Diego (Kalifornien)


Erkunden Sie während Ihrer Selbstfahrer Rundreise die kalifornische Stadt an der Pazifikküste, die bekannt ist für ihre Strände, Parks und das warme Wetter. Lassen Sie während Ihrer Selbstfahrer-Rundreise keine Müdigkeit aufkommen und planen Sie eine Pause für den Balboa Park ein. Dort finden Sie den renommierten San Diego Zoo, etliche Kunstgalerien oder Künstlerstudios, Museen und Gärten – perfekt um die Seele baumeln zu lassen und zur Abwechslung mal Ihren Selbstfahrer-Rundreisen-Tank mit neuen Eindrücken zu füllen. Steigen Sie in Ihren Mietwagen und machen Sie sich auf zum Tiefwasserhafen. High-Tech meets Tradition! Staunen Sie beim Anblick des Hafens, welcher auch Stützpunkt einer großen, aktiven Marineflotte ist.


USA, Westküste, Scripp's Beach, La Jolla Shores, San Diego




Palm Springs (Kalifornien)


Sie suchen nach Erholung in der Sonne? Dann ist Palm Springs mit seinen 354 Sonnentagen im Jahr wahrscheinlich genau das Richtige für Sie. Entspannen Sie sich im Poolbereich oder besuchen Sie einen der zahlreichen Wellness-Bereiche. Sie können aber auch einige herrliche Beispiele der modernen Architektur aus den 50er Jahren bewundern.




Fresno (Kalifornien)


Entdecken Sie während Ihrer Selbstfahrer-Rundreise die größte Stadt im Central Valley! Sie befindet sich im Herzen des San Joaquin Valley, dem produktivsten Anbaugebiet in Kalifornien, in welchem es sich hauptsächlich um die Landwirtschaft dreht. Der Sequoia- und Kings Canyon National Park ist ein fester Bestandteil Ihrer Traum-Route? Dann empfiehlt sich genau hier ein kleiner Zwischenstopp.



Unser Selbstfahrer-Rundreisen-Experten-Tipp:
Überzeugen Sie sich im Frühling selbst von der landschaftlichen Vielfalt, welche diese Region zu bieten hat, folgen Sie dem hundert Kilometer langen Blossom Trail, wenn die Obst- und Nussbäume in voller Blüte stehen. Im Sommer verwandelt sich diese Straße in den Fresno County Fruit Trail mit endlosen Reihen mit Obstständen am Straßenrand, wo frische reife Saisonware angeboten wird.




Bakersfield (Kalifornien)


Früher war Bakersfield durch Öl und Landwirtschaft bekannt, inzwischen jedoch hat es sich zu einer lebendigen Mischung aus Kunst und Kultur einerseits und Sportstätten andererseits entwickelt, in welcher die faszinierende Geschichte der Gegend noch immer eine wichtige Rolle spielt. Besonders Country- und Western-Musik-Liebhaber kommen hier voll auf ihre Kosten.


Mehr als ein Geheimtipp - die Nationalparks der Westküste!



Yosemite National Park (Kalifornien)


Tief in den Bergen von Kalifornien liegt der Yosemite Nationalpark, bekannt für seine imposanten Granitfelsen und Wasserfälle. Half Dome und El Capitan sind zwei der Felsformationen, die durch den Fotograf Ansel Adams Berühmtheit erlangten. Das Tal lädt ganzjährig für Campingausflüge, Wandertouren oder zum Klettern ein. In der Hauptsaison ist der Verkehr oft sehr dicht, sodass die Park-Ranger den Besuchern den kostenlosen Shuttle-Service empfehlen.
Da man zu den beeindruckensten Sehenswürdigkeiten durchaus ein Stück wandern musste, sollte man mindestens durchschnittlich gut in Form sein.
Machen Sie sich beispielsweise auf zu den Yosemite Fällen, die drei separaten Fälle bilden dort die fünfthöchsten Wasserfälle der Welt.


USA, Kalifornien, Yosemite National Park




Grand Canyon National Park (Arizona)


Der US-Bundesstaat Arizona zählt nicht nur zu den sonnigsten Orten der Welt, sondern auch zu denen, die unglaubliche Naturwunder bereithalten, perfekt um während einer Selbstfahrer-Rundreise im Westen der USA das bekannteste dieser Wunder hautnah zu erleben – den fantastischen Grand Canyon!
Über Millionen von Jahren hat sich der Colorado River bis zu 1.800 Meter tief auf einer Länge von knapp 450 km in das Plateau gefressen und dabei diese bizarren Schluchten geschaffen. Genießen Sie die farbenprächtigen Landschaften im Nationalpark.


„Wir müssen von Zeit zu Zeit eine Rast einlegen und warten, bis uns unsere Seelen wieder eingeholt haben.“ (alte Indianische Weisheit)


USA-Grand Canyon-havasupai_falls




Sequoia- & Kings Canyon National Park


Dieses Nationalpark-Duo hat mit seinen riesigen Mammutbäumen, hohen Bergen, tiefen Schluchten und rauschenden Flüssen jede Menge Sehenswertes zu bieten. Zu bestaunen ist hier der Mount Whitney, der mit 4.417 Metern als die höchste Erhebung innerhalb der 48 zusammenhängenden US-Bundesstaaten gilt sowie der Kings River Canyon, eine der tiefsten Schluchten Nordamerikas. Das Bestaunen großer Bäume ist hier die beliebteste Freizeitbeschäftigung der Besucher, dies liegt an den zu Berühmtheit gelangten überdimensionierten Mammutbäumen. Der bekannteste ist wohl der General-Sherman-Baum, er zählt -vom Rauminhalt her - zum größten Lebewesen der Welt. Es ist ein unglaubliches Gefühl, wenn Sie während Ihrer Selbstfahrer-Rundreise an den ersten Mammutbäumen in der Region vorbeifahren und wir garantieren Ihnen bereits jetzt, Sie können es ab diesem Augenblick kaum abwarten, endlich auszusteigen und einen der zahlreichen Trails durch den Park zu nehmen.




Death Valley (Kalifornien/Nevada)


Warum eine Klimaanlage während Ihrer Selbstfahrer-Rundreise unverzichtbar sein wird erfahren Sie spätestens im "Tal des Todes". Durch die Lage in der Mojave Wüste gilt das Death Valley als der trockenste und heißeste Nationalpark in den USA. Daher sollten Sie unbedingt ausreichend Wasser dabei haben und genug Sprit im Tank haben. Während der Mittagszeit sollten Sie besser keine Wanderungen unternehmen.
Der Death Valley Nationalpark besteht aus zwei Haupttäler, das Death Valley und das Panamint Valley. Es wird von mehreren Gebirgen umschlossen. Die höchste Gebirgskette bildet davon die Panamint Range mit dem 3.368 Meter hohen Telescope Peak.


Wer glaubt, dass eine Durchfahrt durch dieses Tal langweilig wird, der täuscht sich ganz gewaltig, denn die Mojave Wüste ist zu Recht für viele Menschen auf dem Globus ein Anziehungspunkt und ganz und gar nicht einfach nur eine karge Landschaft. Unzählige Motorradfahrer, Camper oder Menschen wie Sie und wir - Abenteurer auf einer Selbstfahrer-Rundreise – fahren durch das Death Valley und erleben den wahren Spirit dieser einzigartigen Wüstenlandschaft, staunen über die unendlichen Weiten und farbenprächtigen Gesteinsschichten.


Insider-Wissen:
Den Namen Death Valley erhielt das Tal im Jahr 1849 als eine Gruppe Goldsucher sich im Death Valley verirrte. Als die Gruppe einen Ausweg über die Panamint Mountains fand, soll sich ein Goldgräber „Goodbye, Death Valley“ gerufen haben.


Unser Selbstfahrer-Rundreisen-Experten-Tipp:
Die Sand Dunes (besonders beim Sonnenauf-und Sonnenuntergang), der Zabriskie Point.




Bryce Canyon National Park (Utha)


Eine weiteres Naturspektakel innerhalb einer Selbstfahrer-Rundreise im Westen der USA stellt der Bryce-Canyon-Nationalpark dar. Er gleicht mit seinen farbenprächtigen Gesteinsformationen einem natürlichen Amphitheater. Mit dem Sonnenlicht ergibt sich ein stetig wechselndes Farbenspiel, welches so nirgendwo anders auf der Welt anzutreffen ist. Ein ganz besonderer Ort, der zum Träumen anregt.


Fazit:
Eine Selbstfahrer-Rundreise im Westen der USA ist weit mehr als ein Urlaub, sie ist ein Lebensgefühl! Es geht um Freiheit und um Landschaften, die einzigartig auf der Welt sind. Auf dem Weg treffen Sie viele freundliche und gleichgesinnte Menschen, die vielleicht aus denselben Gründen wie Sie, genau diese Selbstfahrer-Rundreise unternehmen. Hören Sie auf Elvis Presley, der einst vor Tausenden von Menschen in Las Vegas sang:


"You've got to follow that dream, wherever that dream may lead."


 


Fly-Drive-Rundreise/USA

11 bzw. 13-tägig Los Angeles - San Francisco
Ohne Verpflegung
Termine: Mär. 2019 - Apr. 2020
p.P.1.199€ Zum Angebot
USA/Atlantikküste

Fly-Drive-Rundreise/USA

22 Tage New York & Kalifornien & Florida
inkl. Verpfl. laut Programm
Termine: Mär. - Nov. 2019
p.P.2.699€ Zum Angebot
USA/Pazifikküste

Fly-Drive-Cruise/USA

17 Tage Kalifornien Mietwagenrundreise & Carnival Legend Alaska
inkl. Verpfl. laut Programm
Termine: Mai - Sep. 2019
p.P.2.499€ Zum Angebot
Kanada/Rundreise

Fly-Drive-Rundreise/USA & Kanada

16 Tage Nordwest USA & Westkanada
Ohne Verpflegung
Termine: Apr. - Nov. 2019
p.P.1.899€ Zum Angebot
USA/Städte

Fly-Drive-Rundreise/USA

10 Tage Kalifornien
Ohne Verpflegung
Termine: Apr. - Dez. 2019
p.P.1.299€ Zum Angebot
Kanada/Ost

Fly-Drive-Rundreise/USA

16 Tage den Westen erleben
Ohne Verpflegung
Termine: Mär. - Dez. 2019
p.P.1.699€ Zum Angebot
USA/Pazifikküste

Fly-Drive-Rundreise/USA

13 Tage Traumhafte Westküste - Städte & Strände & Berge
Ohne Verpflegung
Termine: Apr. - Nov. 2019
p.P.1.999€ Zum Angebot
USA/Pazifikküste

Fly-Drive-Rundreise/USA

16 Tage Höhepunkte der Westküste & Hawaii Mittelklassehotels
Ohne Verpflegung
Termine: Apr. 2019 - Mär. 2020
p.P.2.099€ Zum Angebot
Traum-Kombination
USA/Pazifikküste

Fly-Drive USA/Westküste + Hawaii

15 Tage Mietwagen Rundreise
Ohne Verpflegung
Termine: Apr. - Dez. 2019
p.P.1.999€ Zum Angebot

Unsere Themenwelten

Von den Spezialisten für Spezielles

Unsere Webseite verarbeitet Daten, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Weitere Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Ok, verstanden